Über Uns

Gruppenfoto mit Gast, Foto: LSoM 2011

Gruppenfoto mit Gast, Hintere Reihe v.l.: Maja Sommerhalder, Rabea Huber, Simone Kral, (Gast), Vera Eckert, Michael Schuler, Nikolaus Koller, Vordere Reihe v.l.: Thomas Haas, Anja Köhler, Manuel Rothmund, Jessica Francis, Anja Petersen, Maike Steuer, Foto: LSoM 2011

Man nehme Journalisten und Kommunikationsverantwortliche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und schicke sie einmal im Monat auf Reisen. An der Leipzig School of Media, an der Akademie für Publizistik in Hamburg, am Journalistenkuratorium in Salzburg und und am maz – die Schweizer Journalistenschule in Luzern referieren Dozenten und Praktiker von Neuem, Altbekanntem und schon längst Vergessenem. Nach den ersten beiden Wochenenden sind alle Sprachbarrieren überwunden und die Studenten des Masterprogramms “New Media Journalism” entwickeln die Fähigkeit, Phänomene der Neuen Medien einzuordnen, weiterzuentwickeln und zurück im Berufsalltag umzusetzen.

Im Rahmen dieses Studiums entstand auch der Multimedia-Ethik-Kodex – ein Leitfaden zum Arbeiten in Multimedia-Redaktionen. Denn in kaum einem Gebiet ist die Kluft zwischen Theorie und Praxis so gross. Theoretiker kritisieren Entscheidungen der praktizierenden Kollegen in den Redaktionen, werfen ihnen Quotenjournalismus vor – Praktiker schimpfen die forschenden Theoretiker weltfremd, ihre Theorien überholt. NMJ hilft, eine Brücke über die Theorie-Praxis-Kluft zu bauen, interpretiert die Forschungsfelder mit Praxisblick neu – und schafft zeitgemässe Leitplanken für den Berufsalltag in Multimedia-Redaktionen.