Eine differenzierte ethische Orientierungshilfe

Posted by maike - 23. Januar 2012 - Meinung - No Comments

deutschland-fahne-005-quadratisch-020x020_flaggenbilder.de.gif von flaggenbilder.de Prof. Dr. Rüdiger Funiok SJ, Institut für Kommunikationswissenschaft und Erwachsenenpädagogik, Hochschule für Philosophie München:

Rüdiger Funiok, Foto: privat

Rüdiger Funiok, Foto: privat

„Der Kodex ist für mich eine differenzierte ethische Orientierungshilfe für alle im Netz Tätigen. Er koppelt die Tätigkeit der User an der gewachsenen Professionalität und reflektierten Berufspraxis der Journalisten an. Ich wünsche diesem notwendigen und wichtigen Text eine große Verbreitung.

Beide Gruppen sollten sich an dem Kodex orientieren. Die älteren Journalisten vermag er auf die veränderten Arbeitsmittel, die neuartigen Recherchemöglichkeiten und die dabei wichtigen alten und neuen Qualitätskriterien aufmerksam zu machen. Den Jüngeren, die (aufgrund ihrer prekären Situation beim Berufseinstieg) oft journalistisch und PR-tätig sind, geben die Art 11 ff. eine realistische wie zu ethischer Reflexion anregende Orientierung. Neu – im Vergleich zu den bisherigen journalistischen Ethikkodizes – und gelungen scheinen mir Art 12 (3) und Art 14 (3). Von den Usern werden wohl vor allem Art 14 und 15 zu beachten sein und eine lebhafte Diskussion hervorrufen.“

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>